Krankengymnastik allgemein

Die Physiotherapie ist einem ständigen Wandel unterworfen. Der Fortschritt in der Medizin, in der Therapie und im Bewusstsein der Therapeuten und Patienten ist eine ständig neue Herausforderung, der wir uns gerne stellen.


Krankengymnastik ist nicht gleich Krankengymnastik

Nach der krankengymnastischen Befunderhebung, die aufgrund der ärztlichen Verordnung erfolgt, werden individuell für jede/n Patientin/ten


Dadurch werden


Bei folgenden Krankheitsbildern ist Krankengymnastik sinnvoll




Physiotherapie bei Rheuma

THERAPIEINFO
DEUTSCHER VERBAND FÜR PHYSIOTHERAPIE (ZVK) E.V.
LANDESVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG E.V.
www.physio-verband.de
Tel: 0711/925410 eMail: info@zvk-lvbw

Physiotherapie hat sich als zuverlässige Behandlungsform bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen erwiesen. So beispielsweise bei rheumatoider Arthritis, Morbus Bechterew, bei der juvenilen idiopathischen Arthritis (bei Kindern) und der Fibromyalgie.

Gegen den Schmerz . . .

Gegen den Schmerz als eines der Leitsymptome wirken im akuten Stadium Kälteanwendungen, im chronischen Stadium auch Wärme. Zudem helfen: Eine angemessene Lagerung, Bewegen unter Abnahme der Schwerkraft (auch im so genannten Schlingentisch), sowie Lagerungen und Übungen, die Bewegungseinschränkungen verhindern. Lymphdrainage kann Schwellungen abbauen. Das Erlernen von Entspannungstechniken wie Progressive Muskelrelaxation und Autogenes Training gibt den Betroffenen Selbsthilfemöglichkeiten an die Hand.

. . . zum Erhalt von Funktionen

und um Fehlstellungen zu vermeiden Spezielle Therapieformen, wie Manuelle Therapie, erhalten und verbessern die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke und der Wirbelsäule. Zudem helfen Physiotherapeuten mit Atemtherapie und Dehnlagerungen, sowie mit der Mobilisation der Gelenke, die die Rippen mit der Wirbelsäule
verbinden. (Bei M. Bechterew beispielsweise kann es zu Atemproblemen kommen, weil der Brustkorb durch Entzündung und Schmerz an Flexibilität verliert.) Funktionstraining und die Verbesserung der Ausdauer helfen – abgestimmt auf Beruf und Alltag - die Selbständigkeit und Lebensqualität zu erhalten. Im Bezug auf Einlagen und spezielle Schuhe, sowie auf Schienen und Hilfsmittel für den Alltag kann qualifizierte physiotherapeutische Beratung das Fortschreiten von Funktionseinschränkungen bremsen. Physiotherapeuten unterstützen Rheuma-Betroffene bei ihrer Krankheitsbewältigung durch Tipps und eine individuelle Anleitung zu persönlichen Übungsprogrammen.



Physiotherapie nach einer Brust-Operation

Therapie-Information
DEUTSCHER VERBAND FÜR PHYSIOTHERAPIE
ZENTRALVERBAND DER
PHYSIOTHERAPEUTEN/KRANKENGYMNASTEN
LANDESVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG E.V.
Besuchen Sie uns: www.physio-verband.de

Der erste Kontakt zur Physiotherapeutin findet möglichst bereits vor der Operation statt. Dabei kann die Patientin die Arm-Übungen, die unmittelbar nach der Operation möglicherweise schmerzhaft sind, bereits vorher schmerzfrei kennen lernen. Denn nach einer Brustkrebs-Operation fallen besonders die Bewegungen mit dem Arm schwer, da meist auch die Lymphknoten in der Achselhöhle entfernt wurden. Aber auch andere Bewegungen - beispielsweise im Bereich des Brustkorbs – können anfangs unangenehm oder schmerzhaft sein.

Den Arm behutsam bewegen

Behutsam erarbeitet die Physiotherapeutin mit der Patientin nach der Operation die ersten Bewegungen. Sie hat dabei im Blick, ob Arm oder Hand – aufgrund der Lymphknoten-Entfernung - anschwellen. Um solchen Schwellungen vorzubeugen leitet die Therapeutin zu leichten Pump - Übungen an, die die Patientin mehrmals täglich selbst durchführen kann. Diese Übungen unterstützen das Lymphsystem. Genau wie die Lymphdrainage, eine sehr sanfte spezielle Form der Massage.

Das Lymphsystem unterstützen – Schwellungen vermeiden

Noch in der Klinik lernt die Patientin verschiedene Übungen, die sie gleich zu Hause täglich selbst durchführen kann. Dazu gibt es wichtige Tipps, die helfen, auch über einen längeren Zeitraum Schwellungen und Bewegungseinschränkungen vorzubeugen. Ambulant sollte dann eine erfahrene Physiotherapeutin die medizinische Nachbehandlung (Chemotherapie, Hormontherapie oder Bestrahlung) begleiten.

Frei Atmen und Entspannen - das Gleichgewicht wiederfinden

Als wohltuend für Körper und Seele hat sich Entspannungsarbeit in angenehmer Dehnlage erwiesen. Bewusste Atmung und ganzheitliche Körperwahrnehmung - etwa bei Musik - helfen der Patientin, ihr Gleichgewicht wiederzufinden. Bewährt hat sich in diesem Zusammenhang auch die Fußreflexzonenmassage. Langfristig empfehlen wir unseren Patientinnen auch in größeren Abständen physiotherapeutische Beratung und Behandlung - zur Auffrischung, Entspannung und Prävention - immer wieder mal in Anspruch zu nehmen.



Schmerzfrei mit Physiotherapie

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V.
Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten
Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Besuchen Sie uns im Internet: www.physio-verband.de
Dumpf, dunkel, pochend, bohrend, drückend, leise, schleichend, hell, spitz, ziehend - wie nehmen Sie Ihren Schmerz wahr? Und wo tut es Ihnen weh?

Sehr unterschiedlich beschreiben unsere Patienten den Schmerz mit dem sie zu uns in die Physiotherapie/Krankengymnastik kommen.

Die Vorboten ...


Bevor es zu einem akuten, deutlich spürbaren Schmerzereignis kommt, wie beispielsweise einem Hexenschuss, einem Kopf-, Knie- oder Schulterschmerz gibt es häufig Signale in Form von kurzen, weniger heftigen Schmerzattacken. Nimmt der Betroffene diese „Warnhinweise“ nicht deutlich genug wahr, kann sich ein Schmerzzustand immer mehr etablieren, bis es zum handfesten „unüberhörbaren“ und vor allem störenden Schmerzereignis kommt. Die Vorboten eines handfesten Schmerzzustands können in engem Zusammenhang mit beruflicher oder privater Anspannung oder Überlastung auftreten.

Schmerz basiert auf vielen verschiedenen Ebenen

Da Schmerz aber auf sehr vielen verschiedenen Ebenen basiert, ist es häufig langwierig dessen eigentliche Ursachen herausfiltern zu können. Oft liegen der Schmerzpunkt und sein Ursprung auch räumlich weit auseinander. So kann die Ursache eines Kopfschmerzes in einer Fehlbelastung der Fußsohle liegen.

Wir nehmen uns Zeit für Sie

Wir Physiotherapeuten bemühen uns daher, bei der Behandlung des akuten oder chronischen Schmerzes den ganzen Menschen im Blick zu haben: Vom Scheitel bis zur Sohle.

Wir legen Wert auf gute Zusammenarbeit mit Kollegen, Ärzten und Psychotherapeuten, um eine effektive, interdisziplinäre Therapie zu ermöglichen. Wir Physiotherapeuten nehmen uns Zeit, die Umstände Ihres Schmerzes herauszufinden und für Sie körperlich wahrnehmbar zu machen. Das ist der erste Schritt zur Schmerzfreiheit.

Physiotherapie bietet eine große Palette von Möglichkeiten.